Aktuelle Stellenangebote


Masterarbeit Chemische Analytik

Im Rahmen des Forschungsprojektes FlashPyro (InvestBW) bieten wir ab dem 01. April 2024 eine Stelle für eine Masterarbeit im Bereich Chemie/ Chemieingenieurwesen an.

Hintergrund

Das Ziel des Projekts „FlashPyro“ ist der Bau einer Pilotanlage zur Flash-Pyrolyse gemischter industrieller Kunststoff-Abfallströme aus der Automobilindustrie. Angestrebt wird die Herstellung von Pyrolyseöl, das herkömmliche Dieselkraftstoffe aus fossilen Quellen ersetzen kann. Darüber hinaus sollen das als Nebenprodukt des Prozesses entstehende Pyrolysegas und die überschüssige Prozesswärme in einer Gasturbine zur Stromerzeugung genutzt werden.

Parallel zur Entwicklung des Verfahrens und der Pilotanlage ist die Entwicklung einer prozessbegleitenden Analytik geplant. Dazu sollen an definierten Stellen in der Anlage Bypässe zur Probenahme integriert werden. Damit wird es möglich sein, zu jedem Zeitpunkt des gesamten Prozesses genau zu verfolgen, welche Stoffe in die Anlage zugeführt werden und welche bei der Umsetzung entstehen.

Thema und Ziel der Masterarbeit

Ihre Aufgabe ist die selbständige Bearbeitung einer Teilaufgabe des oben beschriebenen Forschungsprojektes. Das Thema der Masterarbeit ist die prozessbegleitende Analytik für die im Projekt entwickelte Pyrolyselaboranlage.

Im Rahmen der vorgeschlagenen Masterarbeit sollen die folgenden Ziele erreicht werden:

  1. Inbetriebnahme und Überprüfung der Prozessbedingungen der Laborpyrolyseanlage. Ziel ist es, die ersten Kunststoffproben zu verwenden, die durch das Verfahren in Pyrolyseöl umgewandelt werden. In dieser Phase müssen die Betriebsbedingungen festgelegt werden, die die Gewinnung von Pyrolyseöl und Abgase ermöglichen. Außerdem müssen Proben für die spätere Analyse durch IR-Spektroskopie und Gaschromatographie entnommen werden.

In erster Linie muss der für den Betrieb des Reaktors geeignete Stickstofffluss bestimmt werden. Im Reaktor und am Ausgang des Kondensators müssen kontinuierlich Temperaturmessungen durchgeführt werden.

  1. Die Analyse des Gaschromatogramms vom Pyrolyseöl und Abgas, sowie die infrarotspektroskopische Auswertung von dem Pyrolyseöl und der ursprünglichen Kunststoffprobe müssen durchgeführt werden. Dabei soll die qualitative Zusammensetzung der Stoffe bestimmt und die quantitative Charakterisierung der Zusammensetzung von Pyrolyseöl und Abgas vorgenommen werden.

Das bringen Sie mit:

  • Studium im Bereich, Chemie, Chemieingenieurwessen oder vergleichbarer Studiengänge. Der(die) Bewerber(in) sollte über Kenntnisse in analytischer Chemie, insbesondere Gaschromatographie und Infrarotspektroskopie, verfügen. Er/sie muss in der Lage sein, Chromatogramme und Infrarotspektren zu interpretieren und auszuwerten. Frühere Erfahrungen mit Pyrolyselaboranlagen sind erwünscht, aber nicht erforderlich.
  • Selbstständige, ergebnisorientierte und methodische Arbeitsweise
  • Lösungsorientiertes Arbeiten
  • Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Versierter im Umgang mit den gängigen EDV-Systemen

Das bieten wir Ihnen:

  • Regelmäßiger Arbeitsort: Geretsried (Standort Anlage) und Labore Ihrer Hochschule/ Universität
  • Abwechslungsreiches und interessantes Aufgabengebiet
  • Flexible Arbeitszeiten

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per Mail an

verwaltung@rast-inno.de.

Für Rückfragen melden Sie sich gerne bei Frau Daniela Adler:

Mail: daniela.adler@rast-inno.de

Tel.: +49 (0) 621 43 00 53 50 (Di 9 – 15 Uhr, Mi 9 – 15 Uhr, Do 9 – 11:30 Uhr)